Pressearchiv

März 2014

Pressespiegel

Stolberg, 21. März 2014
Interview der Stolberger Nachrichten/Zeitung mit unserer Vorsitzenden ...

„Stolbergs Image-Wechsel beginnt im Kopf“

Contergan, Nazis, unbelebte Straßen: Wenn die Stadt Studenten anziehen will, muss sie wieder hip werden, sagt Juso-Vorsitzende Ronja Missong im Interview.
Ronja Missong Interview März 2014
Stolberg. Sie findet, in der Politik schadet es nicht, wenn auch mal jemand auf den Tisch haut: Seit November ist Ronja Missong die neue Vorsitzende der Jusos in Stolberg. Sie ist 27 und Doktorandin der Chemie an der RWTH Aachen. Sie promoviert zum Thema „Festkörperstrukturen von Strontium- und Bariumguanidinaten“. Dabei sucht sie nach festen Strukturen von Magnesium, Strontium und Barion. Mehr Strukturen wünscht sie sich manchmal auch für Stolberg. Mit Valerie Barsig hat sie darüber gesprochen, dass die Stadt auch für Studenten wieder attraktiver werden soll und dass es gerade junge Menschen braucht, um die Stadt mit frischem Wind voran zu bringen.
weiter

Pressespiegel

Stolberg, 07. März 2014
Der Artikel zu unserem Politischen Aschermittwoch ...

„Stolberg braucht jetzt keine Kennedys vom Vichtbach“

Beim politischen Aschermittwoch der Jusos bekennt der Nachwuchs: „Ohne SPD hätte es die positive Entwicklung nicht gegeben“.
Stolberg. Auf Bier, Weißwurst und Bretzeln verzichteten die Stolberger Jusos bei ihrem politischen Aschermittwoch im Steinweg statt in einem Festzelt ebenso wie auf rhetorische Attacken – mit einer Ausnahme: „Was Stolberg in der derzeitigen Situation alles andere als gebrauchen kann, ist ein selbst gestricktes Glamour-Paar à la Kennedys vom Vichtbach“, sagte Ronja Missong, Vorsitzende des sozialdemokratischen Nachwuchsgremiums. Auch wenn in den vergangenen Jahren viel erreicht worden sei, gebe es besonders mit Blick auf die Finanzen noch viel zu tun. „Darum benötigt Stolberg weiterhin einen Macher, der die Verwaltung bestens kennt und in der Bevölkerung optimal vernetzt ist.“
weiter